LiBERO-Frühjahrssymposium

in Zusammenarbeit mit der Hans-Würtz-Schule


Das Symposium fand am 21.3.2015 statt. Folgende Inhalte wurden präsentiert:

Rahmenprogramm:

 

Erstes Frühjahrssymposium von LiBERO : Wenn der Weg nicht gerade ist!

Das Frühjahrssymposium der Selbsthilfegruppe LiBERO fand in Zusammenarbeit mit der Hans-Würz-Schule in Braunschweig statt. Die Teilnehmer konnten zwischen 6 verschiedenen Vorträgen von engagierten Fachleuten wählen. Ein Rahmen- und Pausenprogramm gab weitere Gelegenheit neues zu entdecken.

Nach der gemeinsamen Begrüßung durch den LiBERO-Vorstand begann der Vormittagsblock. In der Aula berichtete Prof. Dr. Christen vom neueröffneten Ägidius-Haus auf der Bult in Hannover. Dort erhalten betroffene Eltern die Möglichkeit ihre Kinder in liebevolle Hände abzugeben, um sich einmal um ihre eigenen Bedürfnisse kümmern zu können und um die Reserven wieder aufzutanken für die meist anstrengende Rund-um-Versorgung ihrer Kinder. Davon träumte dann schon so mancher Teilnehmer … Weiter ging es mit einem Vortrag von Dr. Frank zum Thema „Neues aus der Neuropädiatrie“. Er erläuterte unterschiedliche Therapieformen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse. Das fachkundige Publikum stellte dazu auch einige Fragen, die Dr. Frank und Prof. Dr. Christen umgehend beantworteten. In einem parallelen Vortragsblock ging es um die Wege durch den Paragrafendschungel in der Schulbegleitung. Georg Häusler und Nils Persson erläuterten sehr anschaulich die gegebenen Möglichkeiten in diesem komplexen Bereich und gingen auf individuelle Fragen ein.

Während der Mittagspause gab es an den vielen Tischen nicht nur vorzügliches Essen, sondern auch sehr anregende Gespräche unter den Teilnehmern und Vortragenden. Wer Lust hatte, konnte auch an dem Entspannungsangebot von Marion Schneider teilnehmen oder die Stände in der Eingangshalle besuchen. Dort gab es Informationen vom Kinderhospizstützpunkt Braunschweig und natürlich auch von LiBERO. Beim Stand vom „Entdeckerladen“ Wolfenbüttel entdeckten viele Teilnehmer tolle Spielzeuge und konnten diese gleich selbst testen. Testen war auch beim Stand der Firma Müllenheim aus Braunschweig möglich. Mehrere Mitarbeiter stellten Hilfsmittel für Kinder vor und informierten ausführlich darüber. Das Highlight war ein elektrischer Rollstuhl, der von vielen ausprobiert wurde. Zur Demonstration der Leistungsstärke des Gerätes wurde ein Rollbrett samt Fahrer gezogen. Das begeisterte nicht nur die 2 Mitfahrer, sondern auch das umstehende Publikum.

Nach der Mittagspause begann der zweite Vortragsblock. Viele Teilnehmer informierten sich bei dem Notar Frank Nichterlein über die Tücken eines Behindertentestamentes. Auch hier wurden im Anschluss an den Vortrag noch viele Fragen gestellt und natürlich auch beantwortet. In der Aula berichtete Frau Petra Holzknecht (vom Amtsgericht Braunschweig) über die rechtliche Betreuung, wenn besondere Kinder erwachsen werden. Die zahlreichen Teilnehmer erhielten auch schriftliche Informationen über das Thema, denn die rechtlichen Bedingungen sind sehr umfangreich und so konnte der Vortrag natürlich nicht alles dazu abdecken. Aber mit den, von Frau Holzknecht entworfenen, Unterlagen sind viele Eltern schon gut gerüstet für den großen Schritt ihrer Kinder ins Erwachsenenleben. Der Vortrag zum Thema „Unterstütze Kommunikation und Sprachentwicklung“ wurde von Herrn Carl-Martin Wilken, Konrektor der Hans-Wütz-Schule, gehalten. Es wurde die kommunikative Entwicklung und Förderung von Kindern erläutert und anschaulich dargestellt. Außerdem wurde jeder Teilnehmer aufgefordert eine Gebärde zu lernen und sie dann in der Gruppe zu wiederholen. Auch erfahrene Eltern haben aus diesem Vortrag viele neue Anregungen mitgenommen.

An dieser Stelle herzlichen Dank an Herrn Wilken für den Vortrag und die tolle Zusammenarbeit mit der Hans-Würz-Schule. Auch den anderen Referenten und Beteiligten wurde im abschließenden Zusammentreffen in der Aula vom LiBERO-Vorstand gedankt. Für jeden gab es Blumen und eine Flasche Wein. Bei einem Glas davon wurde vielleicht auf das erfolgreiche, erste Frühjahrssymposium von LiBERO zurückgeblickt.

Eine Fortsetzung wurde von allen Teilnehmern gewünscht!

Plakat des LiBERO-Frühjarhssymposiums